A B C D E F H I K L M N P R S T U V W

Endfälliges Darlehen

Bei endfälligen Darlehen zahlen Kreditnehmer während der Laufzeit ausschließlich Zinsen und leisten keine Tilgung. Zugleich wird regelmäßig in einen Tilgungsträger einbezahlt. Dabei kann es sich zum Beispiel um eine Lebens- oder Rentenversicherung oder einen Bausparvertrag handeln. Die im Tilgungsträger angesparten Guthaben und Erträge dienen bei Fälligkeit des Darlehens zu dessen Ablöse.

Wird der Kredit mit der Bausparsumme eines zuteilungsreifen Vertrages abgelöst, schließt sich die Tilgung des Bauspardarlehens an die endfällige Tilgung des ersten Kredits an. Bei Lebensversicherungen erhalten Kreditnehmer in der Regel überschüssige Gelder ausbezahlt, weil die Ablaufleistung den Kreditbetrag bei solider Planung übersteigt.

Laufzeiten

Die Laufzeiten von endfälligen Darlehen richten sich nach dem Verwendungszweck und dem Tilgungsträger. Maßgeblich ist dabei auch, ob mit den Einzahlungen in den Tilgungsträger erst bei der Auszahlung des Kredits begonnen wird oder ob der Sparvertrag bereits besteht.

Wird in einer Lebensversicherung gespart, muss diese mindestens 12 Jahre lang laufen, damit die Erträge steuerlich bevorzugt werden. Auch bei Bausparverträgen sind einige Jahre Laufzeit erforderlich, um die Zuteilungsreife zu erreichen. Bei Immobilienkrediten sind Laufzeiten ab ca. 8 bis hin zu 30 Jahren üblich.   Bei Fahrzeugfinanzierungen ist die Laufzeit entsprechend kürzer.

Kreditsummen

Die Kreditsumme hängt vom Verwendungszweck ab. Bei Immobilienfinanzierungen sind Kreditbeträge ab ca. 20.000 Euro bis in den siebenstelligen Bereich üblich. Bei Fahrzeugfinanzierungen beläuft sich der Nettokreditbetrag auf ca. 10.000 bis 150.000 Euro.

Gebühren

Endfällige Darlehen bestehen aus zwei Verträgen. Der Darlehensvertrag kann ebenso Gebühren verursachen wie der Tilgungsträger. Für den Kredit verlangen manche Banken Bearbeitungs- oder Kontoführungsgebühren, die im Effektivzins enthalten sind. Bei Immobilienfinanzierungen können zusätzlich Gebühren für ein Wertgutachten anfallen. Eine grundpfandrechtliche Besicherung zieht zudem Gebühren für Notar und Grundbuchamt nach sich.

Lebens- und Rentenversicherungen sind immer mit Gebühren verbunden. Sie werden in den ersten 5 Jahren nach Vertragsbeginn mit den Einzahlungen verrechnet. Zudem wird von jeder geleisteten Zahlung ein gewisser Prozentsatz einbehalten. Auch Bausparverträge sind mit Gebühren verbunden: Vor allem die Abschlussgebühr in Höhe von 1,0 oder 1,6 Prozent der Bausparsumme schlägt hier zu Buche.

Verzinsung

Der Zinssatz endfälliger Kredite richtet sich nach Laufzeit, Zinsniveau am Kapitalmarkt sowie der Art der Besicherung. Bei Immobilienfinanzierungen verlangen Banken ab einem Beleihungsauslauf von 60 Prozent einen Zuschlag auf den originären Zinssatz.

Durch die endfällige Tilgung und die Einzahlung in einen Sparvertrag erwirtschaftet das Tilgungskapital während der Laufzeit Erträge. Bei Lebensversicherungen setzen sich diese aus der Garantierendite (1,75 Prozent für ab dem Jahr 2012 abgeschlossene Verträge) und der Überschussbeteiligung zusammen.

Abgesehen von der Garantieverzinsung ist die tatsächliche Höhe der Erträge ungewiss – sie hängt vom Ergebnis des Versicherers am Kapitalmarkt ab. Bei Bausparverträgen ist die Verzinsung hingegen fix. Bausparer erhalten allerdings nur vergleichsweise geringe Zinsen, wenn später ein Darlehen in Anspruch genommen wird.

Einer der wichtigsten Gründe für die Nutzung endfälliger Darlehen ist der Versuch, mit den aufgeschobenen Tilgungsleistungen eine Rendite oberhalb des Kreditzinssatzes zu erzielen. Das ist in der Praxis auch wegen der Kosten eines Tilgungsträgers und dem stets existierenden Spread zwischen Soll- und Habenzins schwierig, kann aber in manchen Konstellationen gelingen.

Sicherheiten

Bei Immobilienfinanzierungen dient ein Grundbucheintrag als Sicherheit. Die Ansprüche aus dem Tilgungsträger müssen zusätzlich an die Bank abgetreten werden. Bei Fahrzeugfinanzierungen wird der Fahrzeugbrief als Sicherheit hinterlegt.

Zinsbindung

Prinzipiell können endfällige Kredite ebenso variabel wie festverzinslich sein. Sofern versucht wird, mit den Einzahlungen in den Tilgungsträger eine Rendite oberhalb des Sollzinssatzes zu erzielen, ist eine Zinsbindung aber erforderlich. Das Vorhaben kann praktisch nur gelingen, wenn der Kreditzins während einer Niedrigzinsphase fixiert wird und die Zinsen am Kapitalmarkt später ansteigen.

Sondertilgung und Kündigung

Kredite mit Zinsbindung und grundpfandrechtlicher Besicherung können auf gesetzlicher Grundlage nach Ablauf von 10 Jahren kostenfrei gekündigt werden. Ansonsten ist eine Kündigung nur auf vertraglicher Grundlage sowie aus berechtigtem Interesse möglich.

Bei einer Kündigung fällt eine Vorfälligkeitsentschädigung an, wenn vertraglich nichts anders vereinbart wurde. Liegt ein berechtigtes Interesse vor, ist die Bank bei der Bemessung der Entschädigung an verbindliche Regelungen aus der Rechtsprechung gebunden. Ansonsten kann sie eine Forderung nach billigem Ermessen erheben.

Bei Fahrzeugfinanzierungen ohne grundpfandrechtliche Besicherung ist eine Kündigung jederzeit möglich. Die Vorfälligkeitsentschädigung ist per Gesetz auf maximal 1 Prozent des Ablösesaldos begrenzt.

Wird der Kredit gekündigt und zurückbezahlt, kann auch der Sparvertrag gekündigt werden. Vertragsinhaber müssen dann allerdings Nachteile in Kauf nehmen. Der Rückkaufswert von Lebensversicherungen  liegt einige Jahre nach Vertragsschluss aufgrund der Abschlusskosten deutlich unter der Summe der Einzahlungen.

Bei Bausparverträgen erlischt mit einer Kündigung nicht nur das Recht auf ein zinsgünstiges Bauspardarlehen. Auch eine rückwirkend höhere Verzinsung bei Verzicht auf das Darlehen ist nicht möglich, wenn der Vertrag gekündigt wird. Bei einer Kündigung vor Ablauf von 7 Jahren entfällt zudem rückwirkend die Wohnungsbauprämie.

Verwendungszweck

Endfällige Kredite sind fast immer strikt zweckgebunden. Kreditnehmer müssen die Mittelverwendung nachweisen. Kredite im Zusammenhang mit Immobilien sind für Bau- und Kaufvorhaben, Sanierungen und Modernisierungen sowie zur Ablöse anderer Kredite möglich. Fahrzeugfinanzierungen sind mit endfälligen Krediten vorwiegend für Neufahrzeuge und Jahreswagen möglich, wenn das Fahrzeug selbst als Sicherheit dient.

Vorteile gegenüber anderen Finanzierungsvarianten

Durch die endfällige Tilgung steht während der Laufzeit zusätzliches Kapital zur Verfügung, das im Tilgungsträger bestenfalls Rendite oberhalb des Sollzinssatzes erwirtschaftet. Möglich ist das, wenn der Kredit in einer Niedrigzinsphase aufgenommen und mit einer Zinsbindung ausgestattet wird und die Rendite im Tilgungsträger positiv mit der Zinsentwicklung zusammenhängt. Steigt das Zinsniveau nach der Kreditaufnahme dann deutlich an, kann die Rendite den Sollzins übersteigen. Auch bereits existierende Sparverträge können als Tilgungsträger genutzt werden.

Nachteile gegenüber anderen Finanzierungsvarianten

Der Tilgungsträger selbst verursacht als eigenständiger Vertrag mitunter hohe Kosten. Bei Lebensversicherungen fallen neben den einmaligen bzw. durch Zillmerung gestreckten Abschlusskosten auch laufende Verwaltungskosten an. Bausparverträge bieten eine sehr geringe Verzinsung der Guthaben und kosten beim Abschluss ebenfalls. Durch die endfällige Tilgung fällt der Sollzins bis zum Ende der Laufzeit auf den gesamten Kreditbetrag an.

Steuerliche Besonderheiten

Durch die endfällige Tilgung fällt die Summe der Zinskosten höher aus als bei einem Ratenkredit. Die Sollzinsen können steuerlich geltend gemacht werden, wenn entweder ein betrieblich genutztes Fahrzeug oder eine nicht durch den Eigentümer selbst genutzte Immobilie finanziert wird. Die Erträge im Tilgungsträger sind hingegen steuerbegünstigt, wenn bestimmte Voraussetzungen erfüllt sind. Der Ertragsanteil von Lebensversicherungen fällt nicht unter die Abgeltungsteuer, wenn der Vertrag mindestens 12 Jahre lang gelaufen ist der Versicherungsnehmer bei Fälligkeit das 60. Lebensjahr vollendet hat.

Wann eignet sich ein endfälliges Darlehen?

Endfällige Darlehen eignen sich, wenn der Kredit in einer Niedrigzinsphase aufgenommen und mit einer Zinsbindung ausgestattet wird und deutlich steigende Zinsen im Tilgungsträger erwartet werden. Kreditnehmer sollten die Zinsen des Darlehens zudem steuerlich geltend machen können – z. B. im Rahmen einer betrieblichen Fahrzeugfinanzierung oder bei einer nicht selbstgenutzten Immobilie. Die steuerliche Geltendmachung lohnt sich vor allem bei einem hohen Grenzsteuersatz.

Wichtig bei Vergleich und Antrag

Endfällige Darlehen werden häufig „aus einer Hand“ angeboten. Kredit und Sparvertrag werden dann bei einem Anbieter abgeschlossen, was dem Verkäufer hohe Erträge sichert.  Notwendig ist der gemeinsame Abschluss allerdings nicht. Oft ist der separate Abschluss von Kredit- und Tilgungsträger die günstigere Variante. Deshalb sollte gezielt nach den jeweils günstigsten Angeboten für beide Verträge gesucht werden. Sofern ein Finanzierungsvorhaben nicht akut ansteht, kann ein Sparvertrag auch einige Jahre vor der Kreditaufnahme abgeschlossen werden.

Endfälliges Darlehen beantragen

Wie groß der Aufwand ist, hängt von der Finanzierung ab. Wird der Kredit grundpfandrechtlich besichert, sind mehr Formalitäten zu bewerkstelligen als bei einer Fahrzeugfinanzierung. Der Antrag kann je nach Bank online oder telefonisch angefordert werden.

kostenlose Beratung und Angebote zur Immobilienfinanzierung

Über das nachfolgende Formular können Sie eine unverbindliche und kostenlose Beratung zu Fragen der Immobilienfinanzierung bzw. die Ausarbeitung eines – ebenfalls kostenlosen – Angebotes beantragen: