A B C D E F H I K L M N P R S T U V W

Sofortkredit

Ein Sofortkredit ist ein Ratenkredit, der besonders schnell beantragt und ausbezahlt werden kann. Sofortkredite sind nicht an einen bestimmten Verwendungszweck gebunden, so dass grundsätzlich jedes Vorhaben finanziert werden kann. Der Kreditantrag wird per Telefon oder Internet gestellt. Antragsteller erhalten dabei binnen Sekunden eine vorläufige Kreditentscheidung mitgeteilt.

Sofortkredit-Vergleich

Welche Zinsen derzeit für Sofortkredite je nach Laufzeit und Kreditsumme zu zahlen sind, zeigt unser Sofortkredit-Vergleich:


Laufzeiten

Sofortkredite können sich über 6-120 Monate Laufzeit erstrecken. Das Gros der Banken auf dem deutschen Markt bietet Laufzeiten von 12 bis 84 Monaten ab. Nicht immer kann die Laufzeit innerhalb des vorgegebenen Rahmens frei bestimmt werden. Viele Banken bieten verschiedene Intervalle zur Auswahl. Dann kann die Laufzeit z.B. in 12-Monats-Intervallen gewählt werden.

Kreditsummen

Die angebotenen Kreditsummen unterscheiden sich je nach Bank. Der Mindestkreditbetrag liegt meistens zwischen 500 und 5.000 Euro. Der maximal mögliche Kreditbetrag variiert zwischen 30.000 und 100.000 Euro.

Gebühren

Bei Sofortkrediten können verschiedene Gebühren anfallen. Viele Banken verlangen eine Bearbeitungsgebühr, die dem Kreditbetrag üblicherweise zugeschlagen und mitfinanziert wird. Nur in seltenen Fällen wird die Gebühr vom ausbezahlten Kreditbetrag abgezogen. Bearbeitungsgebühren müssen im Effektivzins mit eingerechnet sein. Das gilt auch für Kontoführungsgebühre und andere Entgelte, zu denen sich der Kreditnehmer beim Abschluss des Darlehensvertrages verpflichtet.

Nicht im Effektivzins enthalten sind hingegen Kosten für Sondertilgungen oder vorzeitige Rückzahlungen. Hier kann neben der gesetzlichen Vorfälligkeitsentschädigung (max. 1 Prozent des abgelösten Betrages) auch eine Verwaltungsgebühr anfallen. Viele Banken verzichten auf die genannten Gebühren ganz oder teilweise.

Verzinsung

Der Zinssatz steht bei Sofortkrediten von Beginn an für die gesamte Laufzeit fest. Die Höhe des Effektivzinssatzes richtet sich nach der Laufzeit des Darlehens und nach der individuellen Bonitätseinstufung des Kreditnehmers. Grundsätzlich besteht ein positiver Zusammenhang zwischen Laufzeit und Sollzins sowie zwischen Sollzins und Bonität. Zwingend ist das aber nicht: Viele Banken bieten Sofortkredite mit einer bonitätsunabhängigen Verzinsung an. Die Finanzierungskosten sind dann für alle Kreditnehmer mit ausreichender Bonität gleich hoch. Häufig ist der Zinssatz dann auch für alle Laufzeiten identisch.

Sicherheiten

Sicherheiten sind für einen Sofortkredit nicht erforderlich. Banken prüfen vor der Kreditvergabe die Bonität des Kreditnehmers. Neben einer positiven Zahlungshistorie muss auch ein ausreichend hohes pfändbares Einkommen vorliegen. Viele Banken setzen zudem ein Einkommen aus nicht nichtselbständiger Tätigkeit voraus. Werden zusätzliche Sicherheiten gestellt (wie z.B. die Unterschrift eines Bürgen mit guter Bonität) erhöht dies die Chancen auf den Sofortkredit.

Zinsbindung

Sofortkredite sind mit einer Zinsbindung bis zum Ende der Laufzeit ausgestattet. Kreditnehmer wissen deshalb von Beginn  an, wie hoch die Finanzierungskosten ausfallen. Die Zinsbindung gilt auch dann bis zum Laufzeitende, wenn zwischenzeitlich Gebrauch vom vereinbarten Recht auf Ratenaussetzungen gemacht wird.

Sondertilgungen

Sondertilgungen sind bei Sofortkrediten jederzeit und ohne Frist möglich, sofern der Kredit nach dem 11. Juni 2010 ausbezahlt wurde. Die Bank hat das Recht auf eine Vorfälligkeitsentschädigung. Der Gesetzgeber hat für die Entschädigung eine Obergrenze in Höhe von 1,0 Prozent des Ablösesaldos festgelegt. Bei Krediten mit einer Restlaufzeit von weniger als 12 Monaten beläuft sich diese Obergrenze auf 0,5 Prozent des abgelösten Kreditbetrags. Zusätzlich zur gesetzlichen Vorfälligkeitsentschädigung können Verwaltungs- oder Bearbeitungsgebühren anfallen.

Verwendungszweck

Sofortkredite werden ohne Zweckbindung ausbezahlt. Zwar verlangen einzelne Banken noch immer eine grobe Angabe des Zwecks (z. B. „Möbel“ oder „Girokonto-Ausgleich“). Sofern eine solche Auswahl zu treffen ist, ist sie jedoch weder für die Kreditentscheidung noch für die Konditionen von Bedeutung. Kreditnehmer können über den ausbezahlten Betrag frei verfügen.

Vorteile gegenüber anderen Finanzierungsvarianten

Sofortkredite können einfach und schnell beantragt werden. Sie können für jedes beliebige Vorhaben eingesetzt werden und bieten maximale Sicherheit im Hinblick auf Zinssatz und monatliche Ratenbelastung. Die Zinsen sind bei Sofortkrediten regelmäßig erheblich günstiger als bei Überziehungskrediten der Ratenzahlungen im Versandhaus. Zudem besteht hinsichtlich der Laufzeit viel Gestaltungsfreiheit.

Nachteile gegenüber anderen Finanzierungsvarianten

Nachteile müssen vor allem bei weniger günstigen Angeboten in Kauf genommen werden. Bei vielen Krediten fallen hohe Kosten im Fall einer vorzeitigen Rückzahlung an. Dadurch wird die Flexibilität eingeschränkt. Ist eine Kündigung teuer, kann von einem sinkenden Zinsniveau später nicht durch eine Umschuldung profitiert werden.

Für wen eignet sich ein Sofortkredit: Sofortkredite sind für Angestellte und Beamte genauso erhältlich wie für Selbständige und Freiberufler. Mit einem Einkommen aus selbständiger Tätigkeit reduziert sich das Angebot allerdings, weil viele Banken Sofortkredite nur an Nichtselbständige vergeben. Sofortkredite eignen sich für alle Zielgruppen und Vorhaben. Der Umfang des Finanzierungsbedarfs sollte allerdings genauso feststehen wie die gewünschte Monatsrate.

Wichtig bei Vergleich und Antrag

Nicht nur der Effektivzins, sondern auch dessen Zusammensetzung sollten beim Kreditvergleich eine Rolle spiele: Günstige Banken verlangen keine Bearbeitungsgebühr, die im Fall einer Kündigung nicht erstattet wird. Ein wichtiges Vergleichskriterium sind auch die Kosten im Fall von Kündigung und Sondertilgung.

Auch wenn es sich um einen Sofortkredit handelt, kann die Auszahlung einige Tage auf sich warten lassen. Üblicherweise erhalten Kreditnehmer ihr Darlehen 2-5 Werktage nach dem Eingang der vollständigen Kreditunterlagen. Ist die Zeit knapp, sollte gezielt nach Banken gesucht werden, die den Kredit per Blitzüberweisung auszahlen. Dann wird das Geld an dem Tag dem Konto gutgeschrieben, an dem die Bank den Kredit genehmigt.

Fast alle Banken bieten Kreditnehmern Restschuldversicherungen an. Bei Online-Kreditanträgen sollte ggf. darauf geachtet werden, dass eine solche Versicherung nicht unabsichtlich abgeschlossen wird. Ist z.B. ein Haken in dem entsprechenden Feld gesetzt, muss dieser durch Anklicken entfernt werden.

Sofortkredit beantragen

Sofortkredite können sehr einfach beantragt werden. Die Sofortzusage, die Interessenten erhalten, ist jedoch nicht bindend. Sie gilt nur, wenn  die im Antrag gemachten Daten zu Einkommen etc. auch belastbar sind. Erst mit der Einsendung der erforderlichen Dokumente beginnt die Bearbeitung des Kreditantrags!

Bei einigen Banken besteht die Möglichkeit zu einer Online-Vorprüfung der Schufa-Auskunft. Dabei wird der Datenbestand der Auskunftei automatisch abgefragt. Durch die Online-Vorprüfung lässt sich der Kreditantrag beschleunigen. Es besteht jedoch auch immer die Möglichkeit, auf diesen Vorgang zu verzichten.